Auf Wiedersehen (mal sehen). Warum Tesla und ich keine Freunde mehr sind…

Im meinem letzten Post habe ich noch von der tollen Option berichtet, einen neuen Tesla zum alten Preis und Supercharger-Flat zu bekommen. Pustekuchen. Die Versprechungen der Vertriebsmitarbeiterin klangen alle sehr gut und auch das Angebot als solches. Leider war es aber nicht so einfach einen Brieftausch bei der Bank11 durchzuführen. Also theoretisch schon, wenn ich die Differenz des Kaufpreises neu/alt bar aus der Tasche hätte bezahlen wollen. Und leider hat es so lange gedauert, bis das Auto quasi nicht mehr verfügbar war. Das war nicht so schlimm, denn die Konditionen wären ja eh nicht so super gewesen.

… 

 

Status quo

Nach weiteren gut 6.000km und entsprechend häufigen Ladevorgängen Ladevorgängen ohne neuerliche Probleme, denke ich ist das Problem der Ladehemmungen behoben. Auch wenn die Behebung des Problems, nicht unbedingt den höchsten Ansprüchen genügt, war sie scheinbar erfolgreich.

… 

 

Neuzugang

Am Freitag war es soweit: Der neue gebrauchte Tesla wurde im Tesla Service Center Feldkirchen übergeben. Gekauft haben wir uns einen hübschen schwarzen S85 von Ende 2014.

… 

 

Apps für Tesla Piloten

Was für den Werber und auch Piloten ein genaues Briefing ist, sind für einen Tesla Fahrer die kleinen digitalen Tools, die das Leben mit dem Elektroauto – vielleicht nicht einfacher aber – transparenter machen und so helfen können, effizienter und relaxter durch den Alltag zu kommen.

… 

 

Reichweiten im Winter…

Eigentlich hätte ich immer behauptet, dass man mit der Reichweite eines Tesla S70D ohne Nachladen klar kommt, wenn man am Tag nicht mehr als 250km fahren muss. Im kalten Winter – mit Temperaturen von bis zu -17°C – bin ich mit der Kapazität nun doch einige Male ziemlich an die Grenzen gekommen. Bei den etwas gemäßigteren Temperaturen jetzt geht es dann schon wieder.

… 

 

5000 Kilometer Tesla

Jetzt ist es schon soweit, kaum 2 Monate nach Übernahme kratzen wir mit unserer weißen Schönheit an der 5000er Marke. Also eigentlich an der 33.000, denn 27.000 wurde der S70D schon vom Vorbesitzer bewegt.

… 

 

Beobachtung am Supercharger

Das Wochenende nutzten wir für einen Ausflug nach Tirol. Samstag morgen fuhren wir bei niedrigen Temperaturen los, das Ziel war das Stubaital. Da wir beim Hotel keine Lademöglichkeit hatten, planten wir entweder in Innsbruck zu laden oder aber am Brenner.

…