Apps für Tesla Piloten

Was für den Werber und auch Piloten ein genaues Briefing ist, sind für einen Tesla Fahrer die kleinen digitalen Tools, die das Leben mit dem Elektroauto – vielleicht nicht einfacher aber – transparenter machen und so helfen können, effizienter und relaxter durch den Alltag zu kommen.

Eine schöne Eigenschaft des Tesla ist, dass sich das Auto fernsteuern lässt. Dazu benötigt es in erster Linie Netz – Mobilfunk oder WiFi sind gemeint. Mit der original Tesla App (iOS & Android), kann man z.B. Funktionen nutzen, wie:

  • Klimaanlage ein/aus
  • Auf- und Verschließen aller Türschlösser
  • Öffnen und Schließen der Heckklappe
  • Alarm auslösen
  • Ladelimit einstellen
  • Standort ermitteln
  • Herbeirufen

Außerdem informiert die App über alle möglichen Events, beispielsweise beim Laden oder wenn ein Update installiert werden kann.

Die App ist kostenfrei und gehört zur Grundausstattung für alle Tesla Fahrer. Die Apple Watch wird aber beispielsweise nicht unterstützt. Beim Design könnte man vorsichtig formuliert es so sagen: Funktional alles da aber man hat anscheinend nicht mitbekommen, dass sich die Design-Richtlinien in den letzten 8 Jahren ein Stück weiter entwickelt haben.

Eine andere App, die an sich sehr gute Bewertungen im iOS App-Store bekommen hat, ist die App „Keymote“ kann nicht viel mehr als das Original von Tesla, sieht aber etwas frischer aus. Dafür fehlen aber auch noch die Notifications. Für 6,99 Euro kann man sich alle Features erkaufen. Bei mir hat es trotz Zahlung nicht geklappt und der Publisher ist auch nicht gerade hilfsbereit.

Für Menschen mit Apple Watch, hier kann man bestimmte (weiß nicht welche) Funktionen auch am Handgelenk nutzen…

Meine neuste Entdeckung ist die iOS App „Remote S„. Die liefert ein paar mehr Infos bezügl. der verschiedenen Ladeparameter und der Ranges (die man sonst im Auto immer umstellen muss), man kann das Ladelimit, Temperatur usw. schnell einstellen und auch die verschiedenen Schließ- und Öffnen Optionen sind vorhanden. Notifications gibt es auch hier nicht, Herbeirufen ebenso wenig. Die Apple Watch wird auch hier unterstützt. Die App kostet bei iOS 9,99 Euro.

 

Für den Computer und das Laptop gibt es dann noch ein Programm (für Mac, Windows und Linux), mit dem man alle Werte sehr genau analysieren und protokollieren kann, es nennt sich „Visible Tesla“ und wird vom Tesla Motor Club (TMC) Mitglied Joe Pasqua entwickelt. Das Projekt ist opensource und kann bei Github besucht werden. Das Tool hat unglaublich viele Einstellungen und Funktionen, zum Glück sind alle auf der Website sehr gut dokumentiert. Ich finde mich noch nicht so richtig zu recht aber bis auf den „Location“ scheint alles sauber zu laufen…

Das scheint ein Projekt zu sein, sich in das Tool einzuarbeiten 🙂

 

danielm

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.